Donnerstag, 25. August 2016

Nassereith - Lechtaleralpen

Fanny, die Scharten und Joch-Königin :D
Am Sonntag den 20.08 ging es wie angekündigt über den Ferpass - a bisserl entlang der Bundesstrasse juhuuu :) - und weiter nach Fernstein und von dort nach Nassereith. Unspektakulär und eher fad...
Die Pension in Nassereith (Haus Melmar) war leider auch nicht so das fein - eher ranzig.
Am Montag ging es dann aber endlich wieder los: rauf auf die Berge. Vorerst ging es auf einer schönen, dann immer steiler und schottrig werdenden Forststrasse bergauf.
Auf der Tarrentonalm habe ich mich mit Kaffee, Kuchen und netten Gesprächen gestärkt und dann weiter auf das Hinterbergjoch und von dort hinab und wieder hinauf zur Anhalter Hütte. Dabei habe ich noch den wundersamen Tschachauen (2334m) mitgenommen - ein schöner Grasberg ;)
Mit Thomas und Patrick, zwei verrückte oberösterreichische Wanderer, habe ich einen gemütlichen Hüttenabend verbracht.
Am Dienstag den 22.08 ging es weiter nach Pfafflar, dann zum Boden und von dort auf die Hanauer Hütte, das war's aber noch nicht.... Es ging weiter hinauf zur eindrucksvollen östlichen Großkarscharte und von dort hinunter zum Steinsee.
Ein echt super kalter See, das war die perfekte Dusche ;) Von dort aus ging es auf die Steinsee Hütte, auf der ich auch übernachtete. Habe nette Gespräche und Interview mit Kerstin und Ute führen dürfen.
Am Mittwoch ging es dann weiter von der Steinsee Hütte Richtung Gufelgrasjoch und zur Roßkarscharte. Ein kurzes aber gutes Mittagessen gab es dann auf dem Württemberger Haus und von dort wieder frisch und munter weiter zum Großerjoch. Es sollte nur noch die Seescharte kommen ehe ich die Memminger Hütte erblickte und auch wieder eine wunderbare Badegelegenheit im Oberen Wiesensee, sehr zu empfehlen, besonders nackt ;).
Heute ging es weiter über die Grießscharte "so ein scheiß anstrengender Aufstieg war es, arrrr - aber geschaft :)" nach einer angenehmen Pause ging es auch schon wieder weiter, über das Winterjoch hinauf und hinab zur Ansbacher Hütte.
Heute geht's noch auf die Samspitze (2624m) - ich stehe schon in den Schartlöchern :D

Kommentare:

  1. Was für eine tolle idee. Mieze medusa zieht den hut!

    AntwortenLöschen
  2. Hi Fanny, Melamar ist unsere Nachbarin, d h du hast von ihr auf unser Elternhaus runter blicken können. Musste gerade sehr lachen. Viel Spaß noch. LG Diana

    AntwortenLöschen